Modulentwicklung: Klimaanpassungsmaßnahmen in Außen- und Innenräumen (MoKli)

Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung (IREUS)

Das Ziel des Projekts „MoKli“ ist die Implementierung von Klimaanpassungsmaßnahmen in die Lehrstrukturen der Universität Stuttgart durch die Erstellung eines Bildungsmoduls zum klimaangepassten Bauen. Die Lehrveranstaltung fokussiert die Folgen des Klimawandels auf die notwendigen planerischen Anpassungsmaßnahmen im Außenraum sowie die baulichen Anpassungsmaßnahmen auf Gebäudeebene und die entsprechenden Folgen für das Innenraumklima. Die Studierenden erlernen ein breites Spektrum von den klimatischen Zusammenhängen, über die lokalen Auswirkungen, rechtliche und planerische Gestaltungsmöglichkeiten bis zu konkreten Maßnahmen in der Stadt, im Quartier und im Gebäude.

In der Lehrveranstaltung erhalten die Studierenden neben den inhaltlichen Schwerpunkten des angepassten Bauens und Planens auch Grundkenntnisse in relevanten Softwareprogrammen. Sie sollen in der Lage sein, entwickelte Baulösungen eigenständig zu untersuchen, zu bewerten und zu verifizieren. Durch die Erweiterung der theoretischen Wissensvermittlung durch praktische Übungen werden die Studierenden dazu angeregt, das zuvor Erlernte aktiv anzuwenden und zu reflektieren.

Mit Hinblick auf klimatische Veränderungen ist es umso notwendiger, dass unsere Städte umgebaut beziehungsweise in Zukunft anders geplant werden: Klimaangepasster, resilienter, nachhaltiger, grüner, lebenswerter.

Projektpartner:

Lead Partner:

  • Universität Stuttgart, Institut für Akustik und Bauphysik (IABP)

Fördermittelgeber:

Bundesumweltministerium (BMU)  – Programm: Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Projektträger:

Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Kontakt:
Hannes Lauer

 (c) Hannes Lauer
Zum Seitenanfang